Home International.NABU.de

Meer malen

Malwettbewerb zum Thema „Müll im Meer“

Malwettbewerb zum Thema „Müll im Meer“

Helfen Sie mit, auf das Problem „Müll im Meer“ aufmerksam zu machen und senden Sie uns Ihr Bild. Die ersten drei Gewinner des Malwettbewerbs erhalten ein Preisgeld von 500, 300 und 200 Euro. mehr Mehr

Wisent, Königshuhn und Co.

NABU International bietet Vortrag zum Kaukasus an

NABU International bietet Vortrag zum Kaukasus an

Der Kaukasus ist ein Gebirgssystem zwischen Orient und Okzident und die Wiege Jahrtausende alter Kulturen und besticht als Schatzkammer der Biodiversität. Mit unserem Vortrag möchten wir Sie daher auf die Reise in diese außergewöhnliche Region mitnehmen. mehr Mehr

Gefahr für Wildhüter in Afrika wächst

NABU International auf der Internationalen Tourismus-Börse

NABU International auf der Internationalen Tourismus-Börse

Der NABU hat anlässlich der Internationalen Tourismus-Börse auf die zunehmende Wilderei in afrikanischen Nationalparks aufmerksam gemacht. Gemeinsam mit der staatlichen Wildschutzbehörde Kenya Wildlife Service berichtete NABU International von der Wilderei auf Elefanten und Nashörner. mehr Mehr

Die meisten Kraniche sind bereits zurück

Der Frühjahrszug neigt sich dem Ende entgegen

Der Frühjahrszug neigt sich dem Ende entgegen

Der Rückflug der Kraniche neigt sich dem Ende entgegen. Wer jetzt Kraniche beobachten möchte, sollte dies an den großen Rastplätzen im Havelland und an der Boddenküste tun. Die Boddenküste ist dabei besonders lohnend, denn hier ruhen sich noch einige Tausend Kraniche vor der Ostsee-Überquerung aus. mehr Mehr

Löwen im Bergnebelwald

NABU weist Löwen in einem Regenwald nach

NABU weist Löwen in einem Regenwald nach

Eindrucksvolle Bilder aus Äthiopien weisen Löwen im Regenwald nach! Bisher wurden Löwen nur außerhalb von Regenwäldern dokumentiert. Doch nun steht fest, dass sie auch in diesem Lebensraum bestehen können. Der NABU plant, einen Fonds zum Schutz der Löwen einzurichten. mehr Mehr

Jagd auf Armenische Mufflons stoppen

NABU-Wildhüter im Einsatz für die bedrohten Wildschafe

NABU-Wildhüter im Einsatz für die bedrohten Wildschafe

Nur etwa 200 Armenische Mufflons leben noch im südlichen Armenien – dem einzigen Verbreitungsgebiet des bedrohten Wildschafs. Grund ist unter anderem die Jagd auf das Wildschaf, die bereits seit 1949 verboten ist. Nun soll der Kampf gegen diese Wilderei verschärft werden. mehr Mehr

Einzigartige Paradiese schützen

Fonds zum Schutz des Regenwaldes

Fonds zum Schutz des Regenwaldes

Regenwälder zählen zu den artenreichsten und daher wichtigsten Lebensräumen der Erde. Doch dieser natürliche Reichtum wird tagtäglich weiter vernichtet. NABU International hat daher den Regenwaldfonds eingerichtet. mehr Mehr

Spenden & Helfen

Ja, ich will die Arbeit der NABU International - Naturschutzstiftung unterstützen

Spendenkonto
Bank für Sozialwirtschaft
BLZ 370 205 00
Konto-Nr. 11 70 700

Für Spenden aus dem Ausland
Bank für Sozialwirtschaft
IBAN: DE 7737 0205 0000 0117 0700
BIC-Code: BFSWDE33XXX


Adresse & Kontakt

Ich möchte Kontakt mit der NABU International - Naturschutzstiftung aufnehmen

Sitz München
Baumkirchner Str. 25
81673 München

Postanschrift
Charitéstraße 3
10117 Berlin
Tel. 030.284 984 -1720 | Fax -3720
Info@NABU-International.de

Nachrichten

Die „Hobbits der Meere“ brauchen Schutz

Neuseelands Maui-Delfine vor dem Aussterben

EU-Haushalt ist ökologisches Armutszeugnis

Bundesregierung verhinderte Subventionsreform

Im „Jahr der Luft“ endlich handeln

Neue WHO-Studie belegt Gesundheitsgefahren

Tödliche Endstation für 140 Millionen Zugvögel

Riesige Fangnetze an Ägyptens Mittelmeerküste

Eine Milliarde Euro für sieben Jahre Naturschutz

NABU begrüßt Einigung zu EU-Umweltfonds

Kurswechsel mit Schönheitsfehlern

Die EU-Agrarreform nutzt der Umwelt wenig

Erster Schneeleopard tappt in NABU-Fotofalle

Globaler Schutzplan kann die Großkatzen retten

„Schule unterm Baum“ startet in Burundi

NABU bildet junge Umweltbotschafter aus

zum Pressearchiv

zum Nachrichtenarchiv

 

Mitmachen

Spenden Sie jetzt!

Ihre Spende für Naturschutz weltweit

Die Löwen im Ngorongoro-Krater in Tansania sind akut vom Aussterben bedroht. Ihre Spende kann ihnen helfen, zu überleben! mehr Mehr

Pate werden für den Schneeleoparden

Helfen Sie mit, die letzten Schneeleoparden zu retten

Der Schneeleopard lebt in den Bergen Kirgistans und ist vom Aussterben bedroht. Mit einer Patenschaft helfen Sie ihm. mehr Mehr

 

Termine


14.05. 19:00 Uhr

Vortrag zur Fledermauswelt der Mongolei
10307 Berlin

14.05. 19:00 Uhr

Bienenfresser-Vortrag
67304 Kerzenheim

16.06. 19:30 Uhr

Elefanten, Erdmännchen und Pinguine
52353 Düren

10.09. 19:00 Uhr

Island-Vortrag
67304 Eisenberg

12.11. 19:00 Uhr

Ecuador-Vortrag
67304 Eisenberg

12.11. 20:00 Uhr

Diavortrag: Naturbeobachtungen in Island
78479 Reichenau

Zur Termindatenbank

 

Mitglied werden

 

NABU International

NABU International

 

Fan werden

Facebook Schneeleopard

Jetzt mit anderen Schneeleo-Fans vernetzen! Mehr

 

Unternehmerinitiative

Wirtschaftseinsatz für die Natur Südrusslands. Auch mit Ihrem Unternehmen?
Mehr

 

Newsletter

Giraffen

Regelmäßige Nachrichten von NABU International. Mehr

 

E-Cards

Schneeleo

Verschicken Sie Schneeleopard, Tiger und Gnus an Freunde und Bekannte! Mehr